<
2 / 2
>

 
20.04.2020

Mitteilung Grün-Weiß-Süntel in der Corona Krise

1. Vorsitzender Rainhard Heidenblut
 
Auch beim GWS ist der normale sportliche Ablauf derzeit auf Eis gelegt.

Im Gegensatz zu anderen Vereinen erwirtschaftet aber der Verein durch den Wegfall von Sportstunden zur Zeit einen Überschuß, da die ÜbungsleiterInnen nur für geleistete Übungsstunden bezahlt werden. Haupt- und nebenamtliche Mitarbeiter gibt es nicht.

Aufgrund der von uns vertretenen Philosophie sind die finanziellen Verhältnisse so aufgestellt, dass jederzeit alle Forderungen, wie Verbandsbeiträge etc, erfüllt werden können.

Der Vorstand hat daher spontan beschlossen, 250,-- € der Hamelner Tafel zu spenden (bereits geschehen) und die weiteren Einsparungen den Mitgliedern zugute kommen lassen.
Nach Normalisierung des täglichen Ablaufs und Aufhebung der Sperre für Sportvereine soll es ein Fest für alle Bürgerinnen und Bürger des Sünteltals geben, wobei die Vereinsmitglieder Freimarken für Essen und Trinken erhalten.

Übrigens: Nicht nur zahlenmäßig größere Vereine bieten auch Sportarten für das Wohnzimmer in Form von Übungsprogrammen an.
Das kann der Grün-Weiß-Süntel auch.

Sabrina Dreyer für Zumba und
Henning Deichsel für Jedermann „fit for fun“

sind hierfür ein gutes Beispiel.
Bleiben Sie gesund!

Rainhard Heidenblut, 1. Vorsitzender